Gib dich nicht auf, nur weil andere dich aufgeben!

Vielleicht hat das jemand von euch schon mal erlebt, einen Menschen gefunden mit dem ihr lachen und weinen konntet. Einen Menschen gefunden, der euch von all eurem schmerz befreit. Dieser Mensch, mit dem ihr über alles reden konntet, sogar hundert mal über die gleiche scheiße. Ihr habt die Nacht zum Tag gemacht und endlos lange Gespräche geführt.  Gespräche, die so viel in euch bewirkt haben. Gespräche, die euch bewegt haben. Ich hatte so einen Menschen. Richtig, ich hatte. Menschen verändern sich, ob man das will oder nicht. Wege trennen sich und andere kreuzen sich. Es ist schwer einzusehen, dass so eine Zeit, in der man alles miteinander geteilt hat, vergehen kann. Dass ein Mensch, der einem so unendlich nah war, einem so unendlich fremd werden kann. Ich weiß. Wisst ihr, manchmal ist es gar nicht der Mensch der sich verändert, sondern eine Maske, die fällt. Vielleicht lernt ihr eine Seite an jemandem kennen, die ihr nie für lebendig gehalten habt. Freundschaften die auseinander gehen, tun weh. Sie zerreißen. Aber nicht jeder Mensch der geht, ist ein Verlust. Es gibt da Unterschiede. Wenn ein Mensch geht, weil ihr Mist gebaut habt, dann müsst ihr kämpfen, keine Frage. Aber davon gehen wir jetzt mal nicht aus. Wir gehen davon aus, dass eine Jahrlange sehr intensive Freundschaft auf einmal vorbei  geht, sich verändert und man nichts dagegen tun kann. Man versteht sich nicht mehr. Redet aneinander vorbei. Fühlt sich vielleicht schon längst ersetzt. Aber halt. Ich sag es nochmal, nicht jeder Mensch der geht, ist ein Verlust. Im Laufe der Jahre verändert sich jeder von uns. Das ist menschlich und dieser Vorgang ist nicht zu stoppen. Selbst wenn es nur Kleinigkeiten sind, irgendwas verändert sich. Wir lernen dazu, überstehen Tage, Wochen, vielleicht sogar Monate die schwer waren. Wir werden stärker, jeden Tag. Manchmal ist es so, dass Menschen so werden, wie sie versprochen haben, nie zu sein. Das was in der Vergangenheit heilig war, verblasst. Bilder werden gelöscht, doch die Erinnerungen bleiben. Das was ich euch damit sagen möchte, ist, dass sich manche Wege trennen müssen, damit neue sich kreuzen. Wir sind von Natur aus so, dass wir alles schlecht reden, einer Zeit nach weinen, die es so nicht mehr geben wird. Dass wir krampfhaft an ihr festhalten, bis wir auf dem Boden der Realität zugrunde gehen. Aber warum lachen wir nicht einfach mal, weil die Zeit schön war? Warum lassen wir es nicht so stehen?  Jetzt denkt mal zurück. Wie oft habt ihr das jetzt durchgemacht, dass jemand seine Versprechen gebrochen hat, euch verletzt hat oder euch verlassen hat ? Sich ekelhaft verändert hat? jeder von uns kennt das. Weil dass nun mal der Lauf des Lebens ist. Wir lernen aus jeder Enttäuschung. Wir wachsen an jedem Verlust. Wir müssen anfangen aufzuhören immer nur das schlechte zu sehen. Verdammt nochmal. Das Leben kann so schön sein. Die wenigsten begleiten uns wirklich bis ans Ende der Zeit, aber die richtigen tun es, Punkt. Also warte auf den Menschen, der nicht nur redet, lass Taten sprechen.  Versteht ihr ?  Ihr müsst versuchen euch an dem Guten festzuhalten. Das Leben lebt von Gegenteilen. Gut und schlecht, alles schlechte hat was Gutes. Alles. Wenn gewisse Menschen meinen, es wäre für sie an der Zeit zu gehen, dann öffnet ihnen die Tür. Und euch damit auch.  Auch ein Verlust kann eine Bereicherung sein. Gib dich nicht auf, nur weil andere dich aufgeben.

denk dir nicht vorher schon alles kaputt

Hey meine Lieben,

In diesem Beitrag geht es um positives Denken.  Jeder von uns kennt es, das negative Denken. Das „schwarz malen“ oder das „schwarz sehen“. Aber wir müssen aufhören , uns alles schon vorher kaputt zu denken. Nach jedem Regen kommt die Sonne. Nach jeder Ebbe kommt die Flut.Wisst ihr, es gibt falsche Freunde und es gibt Menschen die ihre Versprechen brechen. Es gibt tatsächlich Leute, die dir ins Gesicht lachen,  während sie hinter deinem rücken reden. Es gibt welche, die dich fallen sehen wollen. Du fragst dich warum? Weil du ihnen wege voraus bist. Nach jeder Person, die dir dein herz bricht, besteht die Chance, jemanden zu treffen, der es wieder heilt. Sei es die beste Freundin,  oder der beste freund der sich aus dem Staub macht, schon mal dran gedacht,  dass er platz macht für wen besseres? Für wen besseres für dich? Menschen kommen und gehen und ich habe Verständnis für jeden Menschen der die Hoffnung irgendwann deswegen aufgibt und fällt. Aber ich habe kein Verständnis für Leute,  die sich so klein machen lassen, dass sie nicht mehr aufstehen, denn das ist alles eine sache der Interpretation. Natürlich tun Veränderungen manchmal weh. Aber sie können auch eine neue Chance sein. Ein neuer Lebensabschnitt kann beginnen. Ihr müsst das nur zulassen.  Ihr könnt alles schaffen, was ihr wollt. Ihr müsst nur bereit sein dafür zu kämpfen. wisst ihr, dieser Beitrag liegt mir sehr am Herzen. Da ich selbst im Moment viele Veränderungen durchmache. Ich habe alle Segel abgerissen, um neu anzufangen. Um bei mir anzufangen. Und ich kann jedem von euch nur raten bei sich selbst anzufangen. Wenn du dich hälst, dann können dich noch so viele loslassen, du wirst nicht fallen. Du hälst dich. Hab Vertrauen zu dir. Stell dich vor den Spiegel und lächel dich einfach mal an, egal wie komisch das klingt. Lächel das Leben an, denn nur dann wird es zurück lächeln. In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen tag.  ♡

Vertrauen schenken- verletzbar sein

Wie geht es dir ? ich fühle mich schlecht. Ich fühle mich ausgelaugt. Eigentlich würde ich am liebsten aufgeben. Ich habe keine Kraft mehr zu kämpfen. Das Leben macht mich müde. Alles ist so anstrengend. Ich habe Angst die falschen Entscheidungen zu treffen. Ich habe Angst vorm allein sein, aber auch vor Menschenmengen. Ich fühle mich leer und doch so voller Gedanken. Ich fühle mich nicht dazugehörig zu dieser Welt. ‚ Mir gehts gut, danke.‘ Vertrauen schenken- verletzbar sein weiterlesen

Perfektionismus

Hey ihr lieben,
Heute geht es um das Thema „perfektionismus“. Kennst du dass, wenn du alles perfekt und gut genug machen willst? Wenn deine Ansprüche an dich selbst, so hoch sind, dass du sie kaum erfüllen kannst? So hoch sind, dass du eigentlich nur scheitern kannst? Es ist wunderbar ein Ziel vor Augen zu haben, sofern es eines ist, was man erreichen kann. Lass uns zusammen überlegen, was uns diese hohen Erwartungen bringen. Perfektionismus weiterlesen

Sei immer stärker als das, was dich runterzieht !

Hallo meine Lieben,

Jeder von uns kennt es, das Gefühl schwächer zu sein als andere. Die Angst, nicht gut genug zu sein. Die Furcht, etwas nicht zu überstehen. Wir alle hatten schonmal Angst zu versagen. Aber jetzt sage ich euch mal was. Jeder, der euch schwach macht, ist nicht stärker als ihr. Nein, er ist schwächer. Sei immer stärker als das, was dich runterzieht ! weiterlesen

Liebeskummer lohnt sich nicht, my Darling

Hallo meine Lieben,

heute geht es um das, was jeder von uns zu gut kennt- Liebeskummer. Das ist eins der intensivsten Gefühle, die wir spüren. Manchmal werden wir gelinkt, von vorne bis hinten wird uns etwas vorgemacht. Am Ende bleibt nur das „Warum“? Ich will gar nicht so viel auf verschiedeneTrennungsgründe eingehen, ich will euch nur zeigen, dass es auch anders sein kann. Liebeskummer lohnt sich nicht, my Darling weiterlesen

Kurze Mutmachung

Du siehst den Berg. du willst nicht weiter laufen weil er dir größer erscheint,umso näher du kommst. optische Täuschung. du weißt wenn du hochkletterst wird es hart und steinig und anstrengend und ohne dich zu verletzen kannst du auch nicht wieder runter. Also du könntest nicht bei der Hälfte sagen dass du wieder nach unten willst. Es wird unglaublich schwer und viele Menschen werden dir von unten zugucken und manche werden dich begleiten. umso höher du kommst um so weiter ist die Sicht und erst dann merkst und siehst du, was du alles vor dem Berg nicht gesehen und somit verpasst hast. Also geht diesen Berg und danach werdet ihr sehen was das Leben für euch bereit hält.

Die schwarz- weiße Welt des Bordeliners

Könnte ich mir aussuchen, ob ich im Rollstuhl sitzen könnte, oder Bordeline hätte, würde ich tatsächlich den Rullstuhl wählen. Für viele klingt das Lebensmüde, für mich realistisch. Menschen die nicht mehr laufen können, schätzen dieses Leben viel mehr. Ja, sie haben ein Handycap aber sie sind glücklich. Sie lachen ehrlich. Sie sehen das grau zwischen dem schwarz und weiß. Ich selbst bin Bordeliner. Die schwarz- weiße Welt des Bordeliners weiterlesen