Gib nicht auf !

Es gibt diese Punkte im Leben, an denen man am liebsten das Handtuch schmeißen würde. An denen man Weit, weit weg von hier flüchten möchten. Immer dann, wenn es scheint perfekt zu sein, droht alles zu zerbrechen. Wir alle kennen das. Fangen wir mit dem Alltag an. Wir müssen 8 Stunden arbeiten. Ja, 8 ganze Stunden am Stück. Das ist meiner Meinung nach viel zu viel. Das Leben ist nicht darauf eingestellt, das Menschen psychisch oder körperlich erkrankt sind, das Leben geht immer von einem gesunden aus, aber wer von uns ist hundert prozentig gesund? Es scheint unmöglich diese 8 Stündige Qual stand zu halten. Immer mehr Menschen, brechen die Schule oder die Ausbildung ab, weil es ihnen einfach zu viel wird.  Mal abgesehen von unserem Job, machen wir schon genug mit. Dauernde Veränderungen in unserem Umfeld. Vielleicht auch Veränderungen in uns. Lasten tragen, die zu schwer sind. Doch Last ablegen, lässt unser Stolz nicht zu. Lieber fallen wir mit ihr, bleiben wir liegen mit ihr, stehen auf mit ihr und gehen weiter mit ihr. Um klar sehen zu können, reicht jedoch oft ein Wechsel der Blickrichtung. Genauso ist das mit den Personen, die uns enttäuschen auch. Stell dir vor, du wirst ins Wasser geschubst von einer Person, die dir nahe steht. Von der du dachtest, die ist für dich da, wenn du sie brauchst. Sie schaut dir nach und geht weiter. Ihr ist es egal was mit dir passiert. Dafür kannst du nichts, doch trotzdem hast du im Wasser mit den Wellen zu kämpfen, trotzdem musst du zum Ufer schwimmen. Das Leben ist oft unfair. Und manchmal fragt man sich, weshalb gebe ich nicht auf ? Würde mich überhaupt jemand vermissen wenn ich weg bin? Gestern Abend lag ich im Bett, als mir einige passenden Zeilen eifielen:

 

Jedes Lächeln nur gespielt, jedes „es geht mir gut“ gelogen, jede Träne, die ist echt, denn diese Welt drückt mich zu Boden,
doch ich geb nicht auf. Denn wofür hab ich denn sonst gekämpft?
wofür all das Leid und die Tränen, wenn ich es jetzt beend?

 

Also, warum geben wir nicht einfach auf ? Wegen dem Moment, in dem wir wieder zu lächeln beginnen. <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*